Es ist die offizielle Website von Evgeni Finkelstein

«Absolute und vollkommene Meisterschaft eines großen Virtuosen mit einem erlesenen Programm. Das Spiel von Evgeni Finkelstein ist beseelt bis in die kleinste Note, von einer spieltechnischen Perfektion und klanglichen Schonheit, die ihresgleichen sucht»
OVB Kultur, 2014

Die Kunst des klassischen Gitarrespiels hat in Russland einen hervorragenden Vertreter:
Evgeni Finkelstein, mehrfacher internationaler Preistrager, Professor an der Staatlichen Hochschule der Kunste in Moskau, Leiter des dortigen Lehrstuhls fur klassische Gitarre.
Er tritt weltweit mit Solokonzerten auf: in Osterreich (Konzerthaus Wien), Deutschland, England, Frankreich, Luxemburg, in China, Sudkorea und naturlich Russland, im Moskauer Konservatorium und in der Philharmonie in Sankt Petersburg.

Sein Spiel zeichnet sich aus durch einen edlen Ton, Feinheit und Kraft des Ausdrucks und eine filigrane Technik Mit seinem breit gefacherten, aber auch sehr personlichen Repertoire hinterlasst er bei den Zuhorern einen unvergesslichen Eindruck. Als “edelste russische Kunst” bezeichnen Fachleute das Gitarrenspiel von Evgeni Finkelstein.

Finkelsteins Repertoire beinhaltet Werke der russischen Gitarrenmusik mit ihrer spannenden Dramatik und scharfen Kontrasten wie auch eigene Bearbeitungen von Werken großer europaischer Komponisten wie J.S. Bach, M. Marais, A. Forkre, G. Zamboni, J. Dowland, mit ihrer Erhabenheit, Harmonie und Reinheit.
Außer in Solokonzerten tritt der Musiker auch mit Orchestern und Kammerensembles auf. Großen Erfolg hatte die Auffuhrung des Doppelkonzerts von A. Vivaldi mit Evgeni Finkelstein, dem Bratschisten Jurij Baschmet und den “Moskauer Kammersolisten” im Moskauer Konservatorium.

2002 erschien in Deutschland die CD “The fall of birds” mit Werken russischer Komponisten,
2004 die CD “Sonata” mit Werken von J.S. Bach, M. Giuliani, G. Muffat; S.L. Weiss,
2010 die CD “Lachrimae” mit Werken von G. Zamboni, J. Dowland, R. de Visee, C. Domenikoni. Diese CDs haben ein begeistertes Echo in Zeitschriften wie “Classical Guitar” (Großbritannien), “Gitarre und Laute” (Deutschland), “Gitarrist” (Russland) hervorgerufen.

Im Rahmen der Gitarrenfestivals in Russland, Deutschland, England, Polen und in der Ukraine gibt er seine kunstlerische Erfahrung und Inspiration als Leiter von Meisterklassen weiter. Viele seiner Studenten sind bereits Preistrager internationaler Wettbewerbe geworden.

Auch als Juror namhafter internationaler Gitarrenwettbewerbe wird Professor Finkelstein gerne eingeladen:
z.B. “Virtuosen der Gitarre” in Sankt Petersburg,
Internationaler Alexander Frauchi-Wettbewerb in Moskau,
Internationale Wettbewerbe fur klassische Gitarre in Tallinn und Riga.

Aber seine ganze Leidenschaft gilt dem Gitarrenspiel, dass er mit Hingabe, fast bis zur Besessenheit ausubt.